•  Gyalwa Karmapa, Rangjung Rigpe Dorje
      Weitermachen, das ist der Boddhisattva-Weg. so lang es auch nur einem Wesen hilft, musst du ohne entmutigt zu werden weitergehen.

     H H XVI th Gyalwa Karmapa, Rangjung Rigpe Dorje

     
  •  Lama Ole Nydahl - unique culture is in danger
      Die Menschen zeigen sich betroffen, wenn eine bestimmte Tier- oder Pflanzenart ausstirbt Sie scheinen allerdings nicht zu bemerken, dass eine einzigartige Kultur bedroht ist.

     Lama Ole Nydahl

 Kinder der Himalayan Region Welfare  School (HRWES)

5 Patenschaft für Kinder in Bigu der" Himalayan Region Welfare English School" (HRWES)

Unsere Bergschule liegt im Distrikt Dolhaka, im Mount Everest Gebiet auf einer Höhe von ca. 2700 m. Seit 2012 unterstützen wir die Schule im Rahmen des Himalaya Projekt e.V. als Projekt Nr. 5.


Es war der Wunsch von Lopön Tsechu Rinpoche, ein hoch angesehener buddhistischer Lama, in dieser abgelegenen Region Nepals eine Schule zu bauen, um eine Basisausbildung für die lernbegeisterten Kinder zu ermöglichen. Er beauftragte Namgyal Lama, einen einheimischen Mönch, dieses Projekt zu leiten und ist unser Ansprechpartner vor Ort. Er ist mit ganzem Herzen bemüht, damit die Kinder eine gute Ausbildung bekommen.

Zurzeit besuchen 111 Kinder im Alter von 3-17 Jahren unsere Schule und wir haben 6 sehr engagierte Lehrer angestellt. Außerdem haben wir eine Köchin eingestellt, die den Kindern eine tägliche warme Mahlzeit mit Gemüse aus dem eigenen Garten zubereitet und den traditionellen Milch Tee für alle kocht. Namgyal Lama möchte noch eine eigene Schul-Kuh "einstellen", die die Milch liefert und den Garten düngt. Wir wollen so unabhängig wie möglich in dieser sehr abgelegenen Region bleiben.

Im April 2015 wurde unsere Schule bei dem verheerenden Erdbeben komplett zerstört, sowie das Küchenhaus, ein Teil des Neubaus und das komplette Dorf und Kloster. Wir haben durch Spenden einige Zelte und Plastikplanen hochschaffen können, damit die Dorfbewohner eine primitive Unterkunft für den Schulunterricht bauen um dann einen einigermaßen Schulalltag wieder herstellen zu können.

Nach der Monsunzeit im Herbst wollen wir langsam die Schule wieder aufbauen, wenn die Straße , die auch zerstört wurde, wieder hergestellt ist. Namgyal Lama hat einen Architekten beauftragt, einen Kostenvoranschlag mit Plan für ein erdbebensicheres Schulgebäude mit 10 Zimmern, inkludierter Küche, Essensraum und Bad zu erstellen . Die Kosten sind auf 25.000,00 USD geschätzt.

Unsere Kinder besuchen nach dem Kindergarten die Vorschule und dann die Klassen 1-6. Wir wollen die Schule dann bis zur 10. Klasse ausbauen, damit die Kinder einen ordentlichen Schulabschluss bekommen.

Der Schulunterricht richtet sich nach dem Lehrplan der nepalesischen Regierung. Unterrichtet wird Nepalesisch, Englisch, Mathematik, Allgemeinwissen und Sport . Da die meisten unserer Kinder vom Stamm der "Sherpas" abstammen, wollen wir außerdem mit Tibetisch in Schrift und Sprache, den traditionellen Liedern und Tänzen und buddhistischem Unterricht erreichen, dass die Kultur erhalten bleibt, da diese bedroht ist verloren zu gehen. Dies wird in Regierungsschulen nicht gelehrt.

Wir suchen noch für über 40 Kinder Paten, damit die Schulkosten, Uniformen, Schulbücher und Materialien, Lehrergehälter und unsere Köchin bezahlt werden können und um die Schule dadurch dauerhaft abzusichern.
Der monatliche Beitrag richtet sich je nach Klasse:

  • Kindergarten: 25,00 € monatlich
  • Vorschule: 27,00 € monatlich
  • 1.Klasse: 32,00 € monatlich
  • 2. Klasse : 35,00 € monatlich
  • 3. Klasse : 37,00 € monatlich
  • 4.Klasse: 40,00 € monatlich
  • 5.+6.Klasse: 50,00 € monatlich

Sie bekommen am Anfang des Jahres eine Spendenbescheinigung für das vergangene Jahr zugeschickt. Außerdem haben Sie die Möglichkeit Ihrem Kind Briefe zu schreiben, die ich dann entweder persönlich überreiche oder überbringen lassen kann.
Die Projektleitung für die Bergschule in Bigu hat: Sandra Biegert
Email: sandra.biegert@himalayaprojekt.org
Phone: 0049 (0)173 9963 625

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!
Die Kinder aus Bigu, Namgyal Lama, Sandra Biegert und das gesamte Himalaya Projekt Team

Link zur Projektbroschüre
News O2.2016